ISWI-Fernweh: Digitales Nomadentum – Von Ägypten nach Asien

Experiment: Digitales Nomadentum – Von Ägypten nach Asien

ISWI-Fernweh:Digitales Nomadentum – Von Ägypten nach Asien

Ein Marketingpraktikum in Ägypten nach dem Masterstudium und ein Sabbatical im Informatikjob: Im Frühjahr 2017 machten sich Stephan und Alina auf nach Dahab in Ägypten. Aus dem geplanten Praktikum in der ägyptischen Stadt auf der Sinai-Halbinsel wurde für beide ein 5-monatiges Experiment: Ein Leben als digitale Nomaden. Ihr Weg führte sie vom ägyptischen Dahab nach Istanbul über das thailändische Bangkok, Chiang Mai, Kuala Lumpur, Singapur, die Gili Inseln bis ins indonesische Bali und nach Lombok.

Auf ihrer Reise nehmen sie euch mit auf eine Entdeckungstour durch die verschiedenen Kulturen: Das Zusammenleben mit den nomadischen Wüstenbewohnern der Beduinen in Ägypten, das Leben und Arbeiten als digitaler Nomade in der thailändischen Metropole Chiang Mai, die Begegnungen mit den Einheimischen im thailändischen Nationalsport Muay Thai, das Eintauchen in die muslimische Kultur in Ägypten und in die buddhistische Lebensweise in Asien: Alina und Stephan berichten euch von ihren vielfältigen Reiseerfahrungen auf ihren spannenden Stationen. Neben der Kultur und den Sehenswürdigkeiten werden die Beiden auch auf die Besonderheiten des Digitalen Nomadentums eingehen: Wie wohnt und arbeitet man als digitaler Nomade? Wie sieht der Alltag eines digitalen Nomaden aus? Und wie haben sie die Schwierigkeiten des digitalen Nomadentums gemeistert?

Freut euch auf einen abwechslungsreichen und informativen Vortrag, der Arbeiten und Reisen miteinander verbindet.

11. January.2018, 19Uhr, bc-
Der Eintritt ist wie immer kostenfrei.